DoLittles – Startseite

Handarbeiten-EckeStricken · Häkeln · und vieles mehr

Häkeln lernen leicht gemacht  ·  Schritt für Schritt mit Bildern  ·  Für Rechts- und Linkshänder

Luftmaschenkette behäkeln

Ansicht für Linkshänder: Bilder anklicken

Die letzte bzw. letzten Luftmaschen einer Luftmaschenkette, werden am Ende der auch zum Wenden benutzt.

Je nachdem, mit welchen Häkelmaschen weitergearbeitet wird, überspringt man die nötigen Luftmaschen, das heißt:

Luftmaschenkette behaekeln

häkelt man feste Maschen,

so übergeht man die 1. Luftmasche ( =Wendeluftmasche) und

sticht mit der Häkelnadel in die folgende Masche ein.

Luftmaschenkette behaekeln

Häkelt man halbe Stäbchen,

so übergeht man die ersten 2 Luftmaschen ( =Wendeluftmaschen) und

sticht mit der Häkelnadel in die folgende 3. Masche ein.

 

Bei ganzen Stäbchen bedeutet das dann:

3 Luftmaschen übergehen - in die folgende 4. Masche einstechen,

bei Doppelstäbchen:

4 Luftmaschen übergehen - in die folgende 5. Masche einstechen,

usw..

Egal aber, mit welchen Maschen man nun weiterhäkeln möchte, es gibt zwei Möglichkeiten um die Luftmaschenkette zu behäkeln und die Vorgehensweise ist bei allen gleich.

Möglichkeit 1:

Für Häkelanfänger sicher die leichtere Methode.

 

Luftmaschenkette behaekeln

Man sticht mit der Häkelnadel so in die Masche ein, dass 1 Maschenglied auf der Nadel obenauf liegt.

Luftmaschenkette behaekeln

Möglichkeit 2:

Luftmaschenkette behaekeln

Mit der Häkelnadel so in die Masche einstechen, dass 2 Maschenglieder obenauf liegen.

 

In allen weiteren Reihen bzw. Runden werden dann in der Regel beim Einstechen mit der Häkelnadel beide Maschenglieder erfasst,

es sei denn man häkelt ein Muster für welches nur die einzelnen Maschenglieder verwendet werden.

 Mehr dazu aber unter den verschiedenen Häkelmaschen und den einzelnen Maschengliedern.

 

Welche der beiden Möglichkeit man wählt, sollte jeder ganz individuell für sich selbst entscheiden.

 

Am Ende einer Luftmaschenkette angekommen, werden dann Luftmaschen für den Übergang in die nächste Reihe gehäkelt, die sogenannten Wendeluftmaschen.

Dies geschieht nach dem gleichen Zählprinzip wie bereits bei Reihenbeginn, d.h.

häkelt man in der folgenden Reihe feste Maschen,

so benötigt man 1 Wendeluftmasche,

bei halben Stäbchen benötigt man 2 Wendeluftmaschen,

Luftmaschenkette behaekeln

Zum Schluss lässt man die Schlinge vom Daumen gleiten und zieht mit dem Fadenende die Schlaufe auf der Häkelnadel fest.




DoLittles – Startseite